erprobt funktioniert preiswert PEN-YANG seit über 25 Jahren am Markt
Klick das Bild für mehr Info

Penya Stofftiere

Penya Kuscheltiere als Begleiter (nicht nur) für Kinder und zum Schutz vor Elektrosmog. Mit diesen liebenswerten und weichen Kuscheltieren kannst du oder deine Lieblinge schmusen. Wunderbar weiche Materialien und eine energetisierte Befüllung sollen helfen zu entspannen und gut ein- und durchzuschlafen. Lustig, verspielt und frech – und für jeden ein tolles Kuscheltier dabei. Die Tierchen erfüllen alle Voraussetzungen an Sicherheit und sind frei von Schadstoffen. Sie sind wirklich mega weich und gerade die kleine Katze oder der Hase sind auch toll für Neugeborene. Probier es aus und lerne die PENYA Kuscheltiere lieben.

Wissenswertes zu und über Stofftiere

Hund mit Penya Plüschtier

Stofftiere sind schon immer klasse. Das Stofftier ist der erste Freund, den jeder im Leben hat.

Babys kauen auf ihren Stofftieren herum, lernen das greifen und später auch das werfen und wenn der flauschige Liebling irgendwo liegengelassen wird (hallo Fundbüro!), dann sind die Krokodilstränen da und es braucht schnell und dringend Ersatz.

Aber auch, wenn wir älter werden, sind Stoff- und Plüschtiere unsere Begleiter. Am Schulranzen hängen sie, als Glücksbringer bei Schulaufgaben unterstützen sie uns moralisch und wenn einem der (erste) Freund oder die Freundin ein Kuscheltier geschenkt hat, dann haben wir da ganz besondere Erinnerungen und häufig begleitet es uns unser Leben lang. Manchmal hängt man einfach an so etwas.

Besonders "schlimm" haben es Frauen, denn sie bekommen häufig Kuscheltiere geschenkt. Manchmal mehr, als man eigentlich möchte. Und dann ist die Frage, wo die überhaupt noch Platz haben sollen. Aber wer sie aufhebt und später einmal aus einem Karton oder einer Kiste hervorkramt, dem Leuchten die Augen, denn dann werden die Erinnerungen wieder wach. Hach, schön.

Manchmal ist so ein Kuscheltier auch der einzige Seelentröster, der bei einem ist und man kann es drücken und knuffen und ihm alles erzählen. Vielleicht sind auch deshalb manchmal die Sorgenfresser so beliebt, denen man einfach die eigenen Sorgen füttert und dann sind sie weg.

Beliebt sind deshalb auch Wärmflaschen in der Form eines Stofftieres: sie sind weich, warm, flauschig und wenn man die Wärmflasche reingepackt hat, sieht es auch einfach toll aus. Außerdem ist so eine Kuscheltier-Wärmflasche eine gute Ausrede, warum man auch als Erwachsener noch ein Plüschtier bei sich hat. Und für ein wenig mehr flausch, Wärme, Nähe und plüschige Liebe sind wir nie zu alt.

Besonders toll ist es dann auch, wenn man unseren Senioren oder auch Demenzkranken ein Kuscheltier schenkt. Die Wertschätzung, die damit ausgedrückt wird wiegt schwer. Und macht Freude.

Also schenke Freude: dir, kleinen Babys und Kindern, deinem Freund oder Freundin, deinen Eltern, einem älteren Mitbürger oder einfach jedem, der dir am Herzen liegt.

Und besonders unsere speziell behandelten Kuscheltiere machen da wirklich einen Unterschied, denn laut mehreren Untersuchungen verändern sie die Alphawellen des Gehirns:

Elektrosmog und Wissenschaft

„Unter Verwendung der PENYA-Kuscheltiere konnten bei den Testpersonen positive Veränderungen beobachtet werden. Es erfolgte ein deutlicher Anstieg der Alphawellen, was einen verbesserten Entspannungszustand bzw. eine Verminderung des mentalen Stresses bewirkt. Dies trägt zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens bei.“

Unsere Kuscheltiere sind also nicht nur hübsch, sondern haben auch noch einen angenehmen Effekt. Und den merkst du beim Schlafen oder wenn dich etwas stört oder bedrückt. Das musst du probiert haben.

Aber schauen wir uns doch mal ein paar Fragen rund um unsere schönen Stofftiere an:

Stofftiere Hersteller

Stofftiere nähen

Unsere Stofftiere werden in Handarbeit in Deutschland hergestellt. Unser Lieferant sitzt im Raum Coburg und näht seit 1954 bereits Stofftiere! Und dazu ist wichtig zu wissen, welche Materialien sie verwenden und dass es Stofftiere ohne Schadstoffe sind.

Unser Hersteller verwendet Schurwolle und Baumwollplüsch und Baumwollstoffe. Sie verwenden nach Ökotext Standard 100 Klasse I (für Babys) getestetes Material und Materialen aus zertifiziert kontrolliert biologischem Anbau. Alle Artikel sind frei von AZO-Farbstoffen und entsprechen den Bestimmungen der europäischen Spielzeugrichtlinien EN 71/1-3.

Mit anderen Worten: unser Lieferant legt Wert auf höchste Sicherheit, auf kompromisslose Qualität und zahlt außerdem faire Löhne in der Region. Und ich denke für Qualität und für den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region kann man auch mal einen Euro mehr zahlen. Und selbst dann sind unsere Stofftiere noch sehr sehr günstig.

Wo kann man diese Stofftiere kaufen?

Qualitativ hochwertige Stofftiere ohne Schadstoffe, wie von unserem Hersteller, kann man in vielen Läden kaufen. Ich bin sowieso ein Freund davon, wenn man lokal kauft, auch, wenn ich an der ein oder anderen Stelle im Shop auf Amazon verlinke. Aber gewisse Artikel gibt es einfach nicht (mehr) im lokalen Geschäft.

Wer aber unsere Stofftiere kaufen will, kann sie beruhigt hier bei mir im Shop bestellen, da damit trotzdem die Industrie vor Ort gestärkt wird, da bei uns praktisch alles "Made in Germany" ist.

Warum man aber ganz besonders bei uns kaufen sollte, ist, dass wir die Plüschtiere speziell behandeln und sie damit zu einem original PENYA-Kuscheltier werden. Denn unsere PENYA Tiere sind:

Kuscheltiere mit Funktion

Es gibt verschiedene Funktionen, die Kuscheltiere haben können. Es gibt bewegliche und batteriebetriebene Stofftiere, die Musik spielen oder über einen WLAN Zugang sogar ähnlich wie Alexa mit dem Kind kommunizieren können. Ich persönlich rate von Kuscheltieren mit WLAN ab. Zu viele echte Meldungen aus den USA gab es, dass damit Kinder abgehört wurden. Nicht auszuschließen ist außerdem, dass sich fremde Menschen in das Signal einklinken können. Und obwohl man mit diesen Tieren "spielerisch" Wissen erwerben kann, ist es trotzdem vorzuziehen, wenn man ein wenig ein Auge darauf hat, was die Kids zu hören bekommen und wie und mit was sie spielen.

Aber die Funktion, die unsere PENYA Plüschtiere haben, ist eine andere. Wesentlich einfacher, subtiler und für den Besitzer förderlicher. Wie oben bereits geschrieben können unsere Plüschtiere durch die Behandlung mittels PEN-YANG Verfahren eine positive Wirkung auf das Gehirn haben. Konkret nehmen die Alphawellen des Gehirns zu. Alpha ist der Zustand, den man z. B. durch spezielle Cycling-Stimmgabeln, Meditation oder im Flow erreichen will. Denn der Alphazustand sorgt für einen eher ausgeglichenen, entspannten und konzentrierten Zustand.

Und da unsere Kuscheltiere den Alphazustand messbar verändern können, werden sie instinktiv von Babys, Kindern, alten Menschen, Demenzkranken und Tieren geliebt. Alle diese Gruppen haben keine besondere Vorerfahrung oder Vorbehalte und merken einfach, dass unsere Tiere ihnen gut tun. Das kannst du selbst erleben und das merken auch unsere Anwender:

Stofftiere für Babys

Mit unseren flachen Tierchen haben wir eine ideale Alternative zum herkömmlichen Greiftier. Da wir unseren Hund, Hase, Bär und Katze flach mit einem Granulat gefüllt haben, sind sie ideal, um sie zu packen, mit ihnen zu schmusen und auch das Geräusch wahrzunehmen, wenn man sie drückt. Das weckt Interesse. Und unsere Tierchen sehen so absolut liebenswert aus, dass man sie einfach bei sich haben muss. Wenn Kinder nicht so richtig einschlafen oder durchschlafen, dann ist eines unserer Kuscheltiere genau richtig, denn sie tun richtig gut. Das merken dann auch die Eltern und spätestens dann macht sich die Ausgabe bezahlt.

Die Tiere sind übrigens auch bei Kindern beliebt, die Bauchschmerzen haben oder zahnen. Irgendwas an unseren Tieren scheint sie so richtig zu beruhigen. Ist in jedem Fall den Versuch wert.

Übrigens sind unsere flachen Tierchen auch ein super Geschenk Kleinkinder und Babys. Und wie du oben schon gelesen hast, handelt es sich um Stofftiere komplett ohne Schadstoffe. Ein echter Gewinn sozusagen.

Stofftiere für Kinder und Kleinkinder

Die "klassischen Anwender" für Stofftiere sind immer noch Kinder. Und Kinder können der Optik und dem tollen Gefühl unserer Kuscheltiere kaum widerstehen.

Einen besonders beliebten Effekt haben Stofftiere immer beim Lernen und bei Prüfungen: hat man nämlich das Stofftier beim Lernen mit dabei und hat es dann auch in der Prüfung mit am Platz, kann man sich besser an das Gelernte erinnern. Und da unsere Kuscheltiere einen positiven Effekt auf die Alphawellen des Gehirns haben können, was allgemein zu mehr Entspannung und Konzentration führen kann, sollte ein Kuscheltier beim Lernen nie fehlen.

Auch gut zu wissen: was ist, wenn ein Kind Bettnässer ist? Die Neue Germanische Medizin bzw. die biologischen Naturgesetze sprechen hier von fehlender Nestwärme, die durch das Bettnässen hergestellt werden soll. Aber auch: ein Konflikt, sein Revier besser markieren zu können. In dem einen Fall fehlt die Nähe, im anderen Fall müssen Grenzen gezogen werden. In beiden Fällen scheint der Betroffene aber unsere Tiere zu schätzen. Besonders gut, wenn man dem Kind eines unserer Kuscheltiere mit den Worten gibt "Das ist eine Aufpasser-Katze. Die sorgt dafür, dass du nicht mehr ins Bett machst, sondern rechtzeitig zur Toilette gehst." Auch hier gilt: ausprobieren.

Stofftiere für Erwachsene

Klingt komisch, aber wir haben tausende erwachsene Kunden, die die Stofftiere für sich selbst kaufen. Einerseits sehen sie schön aus, zweitens haben wir Tiere, bei denen man eine kleine Wärmflasche reintun kann und drittens lieben Frauen - nicht nur, aber gerade sie - unsere Tiere. Warum lieben Frauen unsere Kuscheltiere? Sie finden, dass sie während der Tage ein echtes Geschenk sind. Und besonders die flachen Tierchen kann man super auf den Bauch legen.

Das solltest du unbedingt probiert haben!

Stofftiere für Demenzkranke

Und auch Menschen in besonderen gesundheitlichen Situationen mögen unsere Stofftiere besonders gern. Natürlich ist ein Kuscheltier immer ein Seelentröster und unsere angenehm weichen Tiere sind super. Aber irgendwie scheinen Menschen mit besonderen Belastungen im Alltag unsere Stofftiere gleichartigen Tieren immer vorzuziehen. Sie spüren wohl instinktiv, dass sie besonders sind. Und wenn man für kleines Geld einem Menschen eine echte Freude machen kann, dann sollte man das tun.

Wie oft sollte man Stofftiere und Kuscheltiere waschen?

Als grobe Faustregel kann man sagen, dass Kuscheltiere 1x im Monat gewaschen werden können. Wenn das Kind sie ständig in Benutzung hat, geht auch öfter. Bei Schnuffeltüchern oder unseren kleinen Stofftieren Katze, Hund, Hase oder Bär flach, auf denen auch gerne einmal herumgekaut wird, ruhig 1x wöchentlich oder nach Bedarf häufiger.

Zur Frage, wie man die Stofftiere in der Waschmaschine waschen soll, gelten grundsätzlich diese Pflegehinweise. Ein Tip dazu: wäscht man die Tiere in einem Wäschenetz, gehen auch keine Accessoires verloren.

Penya Stofftier Pflegehinweis
Pflegehinweise für deine Penya Kuscheltiere

Pflegehinweise

Alle Kuscheltiere erfüllen höchste Anforderungen an die Materialien und haben eine lange Haltbarkeit.
Damit du lange Freude hast, beachte bitte folgende Hinweise:

  • in der Maschine bei 30° mit Feinwaschmittel oder per Handwäsche waschen
  • nicht im Trockner trocknen
  • nicht bügeln
  • keine chemische Reinigung
  • keine Bleichmittel verwenden

Aufbewahrung. Wie kann ich meine Stofftiere verstauen?

Geht es darum, sie aufzuräumen, damit Kinder noch gut rankommen, aber nicht alle Stofftiere im Weg herum liegen, dann bietet sich eine Aufbewahrungsbox an oder ein Hängenetz. Angebote dazu gibt es auf Amazon (Partnerlink). Damit kann im Kinderzimmer schnell für Ordnung gesorgt werden und man hat trotzdem alles schnell parat, wenn die Freunde zum Spielen vorbei kommen.

Möchte man Kuscheltiere langfristig lagern, weil die Kinder älter geworden sind und kein Interesse mehr an Plüschtieren haben, dann landen sie häufig im Keller oder auf dem Dachboden oder manchmal im Gartenhaus. Hat man einen Keller oder Dachboden, bieten sich stabile Plastiksäcke an oder eine Aufbewahrungsbox für Gartenstuhlauflagen. Nimmt man Plastikbeutel oder Plastiksäcke, sollte man darauf achten, dass diese mit Luftlöchern ausgestattet sind, falls doch mal ein Kind auf eigene Faust erkundet, die Tiere ausräumt und mit dem Beutel spielt.

Hat man Sorge, dass Tiere oder Mäuse oder an die Stofftiere herankommen und ihr Innenfutter für ihre Nester und Höhlen verwenden, sollte man die Kombination Plastiksack (wegen Staub etc.) + Aufbewahrungsbox mit Deckel (gegen größere Tiere) verwenden.

Ganz wichtig ist noch, dass man die Tiere trocken lagert. Feuchtigkeit oder bereits vorhandener Schimmel könnten sonst dazu führen, dass sich Pilze bilden und ausbreiten. Und dann will man ganz sicher nicht mehr mit den einst geliebten Kuscheltieren spielen.

Läuse im Stofftier und Stofftiere desinfizieren

Wenn man bemerkt, dass das Kind Läuse hat (was nicht schlimm ist, bekommt man schnell weg), dann hat in aller Regel auch das Stofftier Läuse. Und die will man loswerden, damit das Kind oder andere Familienmitglieder nicht auch (gleich wieder) Läuse bekommen.

Zunächst sollten die kleinen Biester so gut wie möglich von allen Kontaktflächen entfernt werden. Dazu zählen die Kleidung, Schals, Mützen, Handtücher und Bettwäsche. Jetzt können wir uns der verbliebenen Läuse entledigen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Wäsche und Kuscheltiere zwei Tage lang in der Gefriertruhe einfrieren. Dazu am besten auch in einen Beutel geben, damit die toten Tiere nicht in der Truhe herumliegen
  • Sachen, die trocknergeeignet sind, können auch für mindestens 60 Minuten bei 45° Celsius oder höher in den Wäschetrockner
  • man kann die Sachen ebenfalls bei mindestens 60° Celsius in der Maschine waschen
  • was man nicht waschen, trocknen oder einfrieren kann, muss in Quarantäne: in einem dichten und sorgsam verschlossenen Plastiksack lässt man die Sachen 2 Wochen lang liegen. Dann verhungern die Läuse.

Mit diesen Maßnahmen wird man Läuse im Kuscheltier sicher los und kann ganz normal weiterleben. Und bitte: wenn das Kind Läuse hat auch den Eltern der Kinder Bescheid geben, die regelmäßig Kontakt mit dem eigenen Kind haben. Läuse sind nicht gefährlich und auch nicht schlimm. Manchmal empfinden Eltern Scham, wenn das Kind Läuse hat, weil sie sich sorgen, dass andere Leute denken könnten, man achtet nicht auf Hygiene; aber das ist nicht korrekt. Läuse kann man auf viele Arten bekommen und genauso einfach bekommt man sie wieder los.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00